eni Blasia FMP 220


Erweiterung der Produktpalette bei den Industriegetriebeölen

Der Bereich industrieller Antriebe unterliegt einer fortschreitenden technischen Entwicklung. Immer kleinere Getriebe sollen immer höhere Lasten übertragen können. Diese Entwicklung steigert auch die Anforderungen an das Getriebeöl, weshalb die Agip/eni-group ab sofort auch auf dem deutschen Markt das Produkt „eni Blasia FMP 220“ anbietet; um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. 

Bei den Leistungsvorgaben lehnt sich das Eni Blasia FMP 220 an die Vorgaben des Getriebeherstellers Flender an. Die Tests von Flender zur Schaumbildung, Micropitting und Graufleckenbildung sind allesamt bestanden worden.

Weitere Belastungen in diesem Einsatzbereich sind hohe Extreme-Pressure-Anforderungen, hohe thermische Belastung und geringe Beruhigungszeit aufgrund des geringen Füllvolumens. „eni Blasia FMP 220“ hat aufgrund seiner speziellen Inhaltsstoffe sehr hohe Leistungsreserven in diesen Bereichen, was beste Testergebnisse im FZG-, FE8-, Timken- und VKA-Test belegen.

Zusätzlich zu Eni Blasia FMP 220 wird das Produkt „eni Blasia FMP 460“ ins Lieferprogramm aufgenommen.

Bezüglich der technischen Vorgaben gelten die gleichen Anforderungen und Leistungsmerkmale, wie bei „eni Blasia FMP 220“

Download
eni Blasia FMP 220
PdbEniBlasiaFMP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.9 KB